kreis()

kreis(x, y, r, farbe, sichtbarkeit)

Mit dem kreis()-Befehl, fügst du einen Kreis in dein Spielfeld ein.

Der kreis-Befehl benötigt immer die folgenden Parameter:

kreis(x, y, r)

  • x: Der „x“-Parameter steht für die X-Koordinate auf dem Spielfeld, an dem der Kreis gesetzt werden soll
  • y: Die „y“-Parameter steht für die Y-Koordinate auf dem Spielfeld, an dem der Kreis gesetzt werden soll
  • r: Der „r“-Parameter steht für die Größe (Radius) deines Kreises (z.B. 4)

Weitere Parameter

Außerdem kannst du die Farbe des Kreises mit dem „farbe“-Parameter (z.B. rot, blau, grün, weiß, schwarz, uvm.) bestimmen.

kreis(x, y, r, farbe)

Die Transparenz (Sichtbarkeit) des Kreises legst du mit dem „sichtbarkeit“-Parameter fest.

kreis(x, y, r, farbe, sichtbarkeit)

  • Der Wert 100 steht für eine vollständige Sichtbarkeit.
  • Der Wert 0 macht den Kreis unsichtbar.
  • Der Wert 50 reduziert die Sichtbarkeit auf 50% und macht den Kreis durchsichtig.

Schaue dir nachfolgend die Code-Beispiele zum kreis()-Befehl an, um ihn besser zu verstehen.

Code-Beispiele zum kreis()-Befehl:

kreis(400, 400, 5)

Im o.g. Beispiel wird ein Kreis an die Position 400 (X-Koordinate) und 400 (Y-Koordinate) mit der Größe (Radius) „5“ in das Spielfeld eingefügt.

kreis(400, 400, 7, gelb)

Im o.g. Beispiel wird ein gelber Kreis an die Position 400 (X-Koordinate) und 400 (Y-Koordinate) mit der Größe (Radius) „7“ in das Spielfeld gesetzt.

kreis(200, 300, 7, 6, blau, 50)

Im o.g. Beispiel wird ein blauer Kreis an die Position 200 (X-Koordinate) und 300 (Y-Koordinate) mit der Größe „7“ in das Spielfeld gesetzt. Die Sichtbarkeit (Transparenz) wird auf den Wert „50“ (50%) gesetzt. Der Kreis schimmert durchsichtig.