Objekt-Ebenen steuern

Mit den hier gezeigten Befehlen kannst du die Reihenfolge von Objekten ändern, wenn diese übereinander liegen. Oft kommt es vor, dass zwei Figuren auf der gleichen Position liegen. Das Problem ist, dass dann meist nur eine Figur sichtbar ist und die andere Figur dahinter verschwindet. Um die Reihenfolge der Figuren zu steuern benutzt du folgende Befehle:

  • .nachVorne
  • .nachHinten
  • .ganzNachVorne()
  • .ganzNachHinten()

Erklärungen:

  • Mit den Befehlen .nachVorne() oder .nachHinten() kannst du deine Figuren eine Ebene nach vorne oder nach hinten setzen,
  • Mit den Befehlen .ganzNachVorne() oder .ganzNachHinten() kannst du deine Figuren auf die erste oder letzte Ebene setzen.

Schaue dir nachfolgend die Code-Beispiele zu den Objekt-Ebenen-Befehlen an, um sie besser zu verstehen.

Code-Beispiele Objekt-Ebenen:

katze = figur("katze4", 300, 200, 0.6)
apfel = figur("apfel", 300, 200, 0.6)
banane = figur("banane2", 300, 200, 0.6)

Da die Banane als letztes im Code steht, ist sie auf der vordersten Ebene. Die Figuren "Apfel" und "Katze" sind kaum sichtbar. Probiere es selbst aus.

katze = figur("katze4", 300, 200, 0.6)
apfel = figur("apfel", 300, 200, 0.6)
banane = figur("banane2", 300, 200, 0.6)

banane.ganzNachHinten()

Im o.g. Beispiel wird die Banane mit dem Befehl .ganzNachHinten() auf die unterste Ebene gesetzt. In anderen Worten: Sie wird "ganz nach hinten" versetzt. Probiere es selbst aus.

katze = figur("katze4", 300, 200, 0.6)
apfel = figur("apfel", 300, 200, 0.6)
banane = figur("banane2", 300, 200, 0.6)

apfel.nachVorne()

Im o.g. Beispiel wird der Apfel mit dem Befehl .nachVorne() eine Ebene nach oben gesetzt. Dadurch liegt der Apfel nun auf der obersten ebene. In anderen Worten: Der Apfel wird eine Stufe "nach vorne" versetzt. Probiere es selbst aus.