Grundlagen: Listen (Arrays)

Was sind Listen (Arrays) und wofür brauche ich sie?

In einem Array können viele Variablen oder Objekte, wie in einer Excel-Tabelle gespeichert werden.

Wie funktionieren Listen (Arrays)?

Deine Aufgabe ist es ein Wörterbuch zu programmieren. Da das Buch viele tausende Wörter enthält, möchtest du nicht für jedes Wort eine eigene Variable anlegen.

Außerdem können jederzeit neue Wörter hinzukommen. Das wäre zu zeitaufwendig. Die einfachere Lösung ist es, alle Wörter in einer großen Liste zu speichern.

In einem vereinfachten Beispiel katalogisieren wir Dinosaurier-Namen in einer solchen Liste. Eine Liste mit Texten wird folgendermaßen erstellt:

var dinos = ["t-rex", "pterro", "stego"]

Erklärung: var dinos ist eine neue Variable. In die eckigen Klammern schreibst du die Einträge für deine Liste.

Eine Liste wird in der Programmierung als Array bezeichnet.

Das Array ist über eine sogenannte "Index"-Nummer durchnummeriert. Jeder Eintrag in der Liste erhält so eine Index-Nummer. Darüber kannst du jeden Eintrag auslesen und beschreiben. Wichtig: Die Nummerierung startet immer bei 0.

var dino = dinos[2]

dino[0] = "velociraptor"

Erklärung: In die eckigen Klammern kommt die Nummer des Eintrags, den du lesen oder beschreiben willst.

Die Anzahl aller Einträge lässt sich über den .length-Befehl herausfinden:

var dinoAnzahl = dinos.length

Erklärung: .length ist eine Variable im Array, die immer die aktuelle Anzahl der Einträge im Array zurückgibt.

Wofür benötige ich Arrays?

Arrays eignen sich hervorragend, um Sammlungen von Objekten und Variablen in Computerprogrammen zu verwalten, ohne gleich das Programm zu ändern.